Sprache auswählen

Adminex FRANKREICH

11, Chemin des Anciennes Vignes
69410 - Champagne au Mont d'Or
Frankreich
Tel. +33 608 31 87 57
General Manager
Nadine Blain
Weiterlesen
Nadine Blain
Sie hat über 15 Jahre Erfahrung auf internationaler Ebene und kennt sich in Führungspositionen im Finanzbereich sowohl in großen internationalen Unternehmen als auch in kleinen und mittleren Unternehmen aus.

Sie ist es gewohnt, kleine Allrounder-Buchhaltungsteams mit viel Erfahrung in den Bereichen Controlling, Budgetkontrolle und Fragen des internationalen Steuerwesens zu leiten. Als General Manager von adminex in Frankreich berät Nadine Blain in den Bereichen Buchhaltung, Recht, Management, Controlling, Einzug von Außenständen, Lohnbuchhaltung und Personalwesen und unterstützt die Unternehmen bei der Entwicklung eines Organisationsprozesses zur Internationalisierung.

Expertin in Finanzmanagement, Buchhaltung und Buchprüfung.

Möchten Sie in Frankreich auf einer starken Basis aufbauen? In welcher Hinsicht unterscheiden wir uns für Sie von unseren Wettbewerbern, und worin besteht unser Mehrwert für Sie?

Mehr als 10 Jahre Erfahrung gewährleisten Ihnen Konsistenz und Fortbestand.

Ein umfassendes Servicepaket, das von grundlegenden zu komplexen Services reicht und alle Ihre Anforderungen erfüllt. Wir bieten Ihnen ein Serviceangebot, das sich von ersten Marktuntersuchungen bis zur Produktivitätsoptimierung einer Ihrer Betriebseinheiten entwickeln kann.

Ein umfassendes Servicepaket, das von grundlegenden zu komplexen Services reicht und alle Ihre Anforderungen erfüllt. Wir bieten Ihnen ein Serviceangebot, das sich von ersten Marktuntersuchungen bis zur Produktivitätsoptimierung einer Ihrer Betriebseinheiten entwickeln kann.

Weiterlesen
FRANKREICH

Möchten Sie in Frankreich auf einer starken Basis aufbauen? In welcher Hinsicht unterscheiden wir uns für Sie von unseren Wettbewerbern, und worin besteht unser Mehrwert für Sie?

Mehr als 10 Jahre Erfahrung gewährleisten Ihnen Konsistenz und Fortbestand.

Ein umfassendes Servicepaket, das von grundlegenden zu komplexen Services reicht und alle Ihre Anforderungen erfüllt. Wir bieten Ihnen ein Serviceangebot, das sich von ersten Marktuntersuchungen bis zur Produktivitätsoptimierung einer Ihrer Betriebseinheiten entwickeln kann.

Kapazität, den Servicebereich auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens zuzuschneiden. Wir bieten mehr als unrentable Standardservicepakete. Wenn Sie bestimmte, eigens angepasste Services zur Nachverfolgung Ihrer Aktivitäten in einem Land benötigen, können wir diese gemeinsam zusammenstellen.

Ein einzigartiger lokaler Kontakt für ein besseres Verständnis Ihres Kontexts und eine leichtere tägliche Zusammenarbeit mit Ihren eigenen Mitarbeitern. Wir sind fest davon Überzeugt, dass nur ein regelmäßiger direkter Kontakt mit Ihnen zur Besprechung Ihres Controlling Sie in die Lage versetzt, Ihre Betriebseinheiten auf die produktivste Weise zu leiten.

Ein Pool internationaler Fachkräfte und Präsenz vor Ort ermöglichen Ihnen die Kombination von Makro- und Mikrospezifikationen. Wir haben Niederlassungen in allen größeren europäischen Ländern gegründet und lokale Manager mit umfassender Erfahrung in internationalen Unternehmen eingestellt, um Sie bei Ihren Internationalisierungsprojekten und -prozessen zu unterstützen.

Zum raschen Ausbau Ihres Netzwerks steht Ihnen eine große Datenbank mit Unternehmensprofilen zur Verfügung. Wir unterstützen die Kunden auch bei der Internationalisierung in den Ländern, in denen wir vertreten sind. Dadurch kann wertvolle Zeit bei der Suche nach Vermittlern für jeden Themenbereich eingespart werden. Sie können sich also voll auf Ihr Geschäft konzentrieren.

Wir möchten uns mit Ihnen über Ihre Aktivitäten austauschen und zusammen mit Ihnen Projekte aufbauen.

FRANKREICH Wissenswertes
  • Der von der französischen Regierung verfochtene Entwurf für eine Reform des Arbeitsrechts basiert zum Teil auf den Maßnahmen, d..
    Reform des Arbeitsrechts in Frankreich

    Der von der französischen Regierung verfochtene Entwurf für eine Reform des Arbeitsrechts basiert zum Teil auf den Maßnahmen, die mehrere europäische Länder bereits umgesetzt haben, so Italien, Spanien, und ganz vorne, Deutschland.

    Er soll es ermöglichen, dass interne Betriebsvereinbarungen, die zwischen Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Gewerkschaften ausgehandelt werden, nationale Branchenvereinbarungen ersetzen. Dies sollte den KMUs mehr Flexibilität verschaffen, insbesondere was die Verwaltung der Arbeitszeit, Überstunden und des Urlaubs betrifft.

    Die Regierung hat sich Deutschland als Vorbild genommen, wo diese Art von Maßnahmen es ermöglicht haben, die Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und zahlreiche Arbeitsplätze in der Industrie zu retten.

    Die Reform definiert auch die Entlassung aus wirtschaftlichen Gründen neu, die nun von den KMUs durch einen Umsatzrückgang oder sogar eine Verschlechterung des Auftragsbestands gerechtfertigt werden kann. In diesem Sinne lockert das Arbeitsgesetz diese Möglichkeit der Entlassung.

    Das neue Gesetz zielt durch den besseren Schutz, insbesondere von Saisonarbeitern, und der Einrichtung eines Persönlichen Arbeitskontos (frz. CPA), in das Fortbildungsmaßnahmen und Angaben zur Beschwerlichkeit der Arbeit eingespeist werden können, auch auf verbesserte Arbeitsbedingungen ab.

    Nach monatelangen Debatten, Spannungen und Protesten scheint es, dass dieses Gesetz in keinem Lager Einstimmigkeit erhält. Nur die Empfehlungen der Europäischen Union, die diese Reform weitgehend unterstützt hat, wurden befolgt, wie zum Beispiel „die aus dem CICE* resultierenden Arbeitskostensenkungen beizubehalten“, „die Starrheit des Arbeitsmarkts zu begrenzen“ usw. Darüber hinaus scheint der Euro in den Augen einiger, angesichts der wirtschaftlichen Situation Frankreichs, überbewertet. Dies wirkt sich negativ auf die Wettbewerbsfähigkeit aus, führt dazu, dass Unternehmen Marktanteile verlieren und vernichtet Arbeitsplätze. Das Arbeitsgesetz „El Khomri“ scheint eine der Lösungen zu sein, die ins Auge gefasst werden, um wieder Wettbewerbsfähigkeit zu erlangen, wenn man die Währung nicht entwerten kann.

    *CICE Crédit Impôt Compétitivité Emploi, eine Steuersenkung, die vor einigen Jahren eingeführt wurde, um Unternehmen, die Mitarbeiter unter bestimmten Bedingungen beschäftigen, Ressourcen zu verschaffen.

  • Ihr Unternehmen verfügt nicht über eine dauerhafte Organisation in Frankreich. Wenn Sie unter diesen Umständen Mitarbeiter für..
    Formalitäten bei Auslandseinsätzen

    Ihr Unternehmen verfügt nicht über eine dauerhafte Organisation in Frankreich. Wenn Sie unter diesen Umständen Mitarbeiter für die Tätigkeit auf französischem Gebiet einstellen möchten, ist dieser Mitarbeiter für die soziale Absicherung, den Ruhestand, die Arbeitslosenversicherung, die medizinische Betreuung bei der Arbeit usw. auf das französische System angewiesen.

    Ihr Unternehmen kann, damit Sie Ihren Verpflichtungen nach dem französischen Arbeitsgesetz vollständig nachkommen können, einen Vertreter in Frankreich benennen, der sicherstellt, dass alle notwendigen Maßnahmen ergriffen werden. Dies gilt sowohl für dauerhafte, als auch für vorübergehende Aktivitäten in Frankreich. Seit nunmehr einem Jahr kann Ihr Vertreter vor Ort Sie auch gegenüber den Arbeitsinspektoren vertreten.

    Für weitere Informationen können Sie sich jederzeit per E-Mail, france@adminex.com an unser französisches Büro wenden.

diflucan over the counter from Canada, buy tramadol online with no prescription, http://www.adminex.com/sildenafil-citrate-100mg-tab/